FAQ

Seit wann gibt es eigentlich die Marke Clausthaler?

Vor über 30 Jahren – konkret im Jahr 1979 – haben wir die Marke Clausthaler im deutschen Biermarkt eingeführt und damit von Beginn an Standards für alkoholfreies Bier gesetzt. Clausthaler brachte das bis dahin unbedeutende Segment der alkoholfreien Biere in Bewegung. In Deutschland ist Clausthaler die einzige Biermarke, die ausschließlich alkoholfreie Sorten anbietet.
Im Jahr 1982 haben wir Clausthaler erstmals in Europa exportiert – nach Großbritannien, Österreich und in die Schweiz. Im Jahr 1984 folgte Nordamerika mit den USA, im Jahr 1988 schließlich Asien mit Japan und Thailand. Inzwischen ist Clausthaler in mehr als 50 Ländern weltweit zu haben.

Warum wird Clausthaler nicht mit 0,0% angeboten – so, wie immer mehr Wettbewerber im Segment der alkoholfreien Biere?

Grundsätzlich können alkoholfreie Biere bis zu 0,5 Volumenprozent Alkohol enthalten, so auch Clausthaler. Diese Spuren von Alkohol sind so gering, dass sie keinerlei physiologische Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben. Das hat nicht nur die Bundesregierung, sondern sogar die Europäische Kommission in verschiedenen Verfahren sehr eindeutig bestätigt: Ein alkoholfreies Bier ist per Definition ein Bier, das im Hinblick auf seinen Alkoholgehalt unterhalb der Schwelle von 0,5 Volumenprozent Alkohol bleibt.

Selbstverständlich bleiben wir zu jeder Zeit unter dieser von allen zuständigen Instanzen angewendeten Schwelle. Diese Instanzen prüfen die Verkehrsfähigkeit und die entsprechende Deklaration auf den Produkten und haben diese bei uns noch nie beanstandet. Wir – und mit uns die deutsche Brauwirtschaft – halten uns an den gesetzten Rahmen zur Deklaration von alkoholfreiem Bier, legen diesen jedoch nicht selbst fest. Dies liegt in der Verantwortung anderer Autoritäten.
Übrigens enthalten Lebensmittel wie Kefir, reife Bananen, Sauerkraut oder Fruchtsäfte ebenfalls Spuren von Alkohol.

Der Geschmack eines alkoholfreien Bieres liegt jedoch sehr nah an dem eines alkoholhaltigen Bieres. Diesen Biergeschmack haben natürlich auch alkoholfreie Biere mit 0 Volumenprozent Alkohol. Wir bitten unsere Verbraucher, die sich als trockene Alkoholiker vertrauensvoll an uns wenden, deshalb stets, über dieses Thema mit ihrem Arzt zu sprechen. Denn dieser kennt seinen Patienten und kann einschätzen, ob er aufgrund des ähnlichen Geschmackserlebnisses gegebenenfalls auch auf den Konsum von alkoholfreien Bieren verzichten sollte.
Gerne verweisen wir hier auch auf die weiterführenden Informationen des Deutschen Brauer-Bundes, der Standesvertretung der deutschen Brauwirtschaft. Sie finden diese unter: www.brauerbund.de/aktuell/alkoholfreies-bier.html

Was ist der Unterschied zwischen Clausthaler Original und Clausthaler Extra Herb?

Liebhaber alkoholfreier Pilsbiere können zwischen dem vollmundig würzigen Clausthaler Original und dem hopfenbetonten Clausthaler Extra Herb wählen. Auch die beliebteste Sorte unter den Biermixgetränken gibt es alkoholfrei: Clausthaler Radler ist der fruchtig-spritzige Mix aus 60% Zitronenlimonade und 40% Clausthaler Original.

Was macht Clausthaler so besonders?

Clausthaler ist der Vorreiter und Inbegriff für alkoholfreies Bier in Deutschland. Bis heute ist Clausthaler die einzige Dachmarke, die weiterhin ausschließlich alkoholfreie Sorten führt (Clausthaler Original, Clausthaler Extra-Herb, Clausthaler Radler).

Was zeichnet das besondere Clausthaler-Brauverfahren aus?

Unsere Braumeister nutzen für Clausthaler die gestoppte Gärung: Dass damit ein hochwertiges, geschmacklich überzeugendes und vielfach ausgezeichnetes alkoholfreies Bier mit einer besonders festen Schaumkrone entstehen kann, haben unsere Braumeister mit der eigens für Clausthaler entwickelten Rezeptur bewiesen.

Wer ist die Zielgruppe für Clausthaler?

Alkoholfreies Bier ist heute Marathongetränk, Pausenerfrischung und geschmackvoller Wasserersatz – und genau hier soll Clausthaler als Spezialist und Vorreiter natürlich erste Wahl sein. Denn alkoholfreies Bier hat Potenzial: Anfangs als „Autofahrerbier“ belächelt, ist inzwischen jeder 20. in Deutschland gebraute Liter Bier alkoholfrei.

Wie wird alkoholfreies Bier hergestellt?

Alkoholfreie Biere lassen sich dabei durch zwei verschiedene Verfahren herstellen. Entweder wird das Bier zunächst als alkoholhaltiges Vollbier gebraut, bevor ihm der Alkohol nachträglich auf sehr schonende Weise bei besonders niedrigen Temperaturen ganz langsam im Vakuum entzogen wird. Oder aber der Gärprozess wird gestoppt, bevor sich ein nennenswerter Anteil Alkohol (maximal 0,5 Volumenprozent) bilden kann.

Wo wird Clausthaler gebraut?

Clausthaler hat die Binding-Brauerei in Frankfurt/Main in den 1970er Jahren auf den Markt gebracht und damit von Beginn an Standards für alkoholfreies Bier gesetzt. Clausthaler brachte das bis dahin unbedeutende Segment der alkoholfreien Biere in Bewegung. In Deutschland ist Clausthaler die einzige Biermarke, die ausschließlich alkoholfreie Sorten anbietet.
Bei der Namensgebung wählten die Brauer den Namen „Clausthaler“ in Anlehnung an die städtische
Brauerei Clausthal-Zellerfeld, die von der Binding-Brauerei übernommen wurde. Gebraut wurde die Marke Clausthaler dort jedoch nie.