DIE CLAUSTHALER-GESCHICHTE UND DIE ENTWICKLUNG

VON 1970 BIS HEUTE

Die 1970er

In den 1970er-Jahren spielt Clausthaler eine entscheidende Rolle dabei, die Bierindustrie durch innovative Ansätze in der alkoholfreien Braukunst zu revolutionieren. Vom Hinterfragen der bisherigen Braumethoden im Jahr 1972 bis zur Einführung der kontrollierten Gärung im Jahr 1973 setzt Clausthaler trotz anfänglicher Zweifel auf Innovation und beschritt neue Wege. 1979 vermarktet Clausthaler sein Bier taktisch als „Prinzenbier“, um die Aufmerksamkeit von Barbesitzern und Einzelhändlern zu gewinnen, bevor es als alkoholfreies Bier enthüllt wird. Diese durchdachte Vorgehensweise stärkt Clausthalers Position auf dem Markt noch vor dem offiziellen Launch später im Jahr und markiert einen Paradigmenwechsel. Clausthaler etabliert sich somit als Pionier der Branche und prägt maßgeblich die Zukunft des alkoholfreien Brauens.

Die 1980er

Mit der Vermarktung von alkoholfreiem Bier für verschiedene Zielgruppen – von Ärzten bis hin zu LKW-Fahrern – stellt sich Clausthaler in den 80er-Jahren neuen Herausforderungen. Meilensteine wie die Produktion von 30.000 Hektolitern im Jahr 1980 und die Marktführerschaft in Deutschland mit einem Marktanteil von 55 % im Jahr 1981 festigen den Ruf von Clausthaler.
Die weltweite Expansion im Jahr 1982 führt Clausthaler nach Österreich, in die Schweiz und in die USA.
Des Weiteren bringen 1986 ikonische Marketingkampagnen, inspiriert von „James Bond“ und „Miami Vice“, Clausthaler an die Spitze. Der Slogan: „Alles, was ein Bier braucht.“ erlangt Kultstatus.
Im Jahr 1989 ist Clausthaler nun schon in über 50 Ländern vertreten und wird zu einem festen Bestandteil der weltweiten Bierkultur.

Die 1990er

Im Jahr 1991 etabliert sich alkoholfreies Bier als das führende Segment, wobei Clausthaler mit der Produktion von 1,5 Millionen Hektolitern einen bedeutenden Meilenstein in der Braukunst setzt. Im Jahr 1995 erweitert Clausthaler sein Sortiment um Extra Herb, das als „Bier des Jahres“ ausgezeichnet wird.

2001

Das Clausthaler Radler Lemon feiert sein Debüt: Eine Kombination aus dem preisgekrönten Clausthaler Original und frischer Zitronenlimonade.

2015

2015 kommt Clausthaler Amber / Dry Hopped in den USA auf den Markt. Als weltweit erstes kaltgehopftes alkoholfreies Bier sorgt es für Aufsehen und beweist, dass Craft Beer auch alkoholfrei sein kann und noch dazu gut schmeckt.

2018

2018 präsentiert sich Clausthaler im Ausland in einem neuen Look. Der Claim „Taste full life“ ruft dazu auf, das Leben in all seinen Facetten zu kosten. In Deutschland wird im selben Jahr Clausthaler Naturtrüb eingeführt: Eine hefetrübe, bernsteinfarbene Brauinnovation mit einem besonders vollmundigen Geschmackserlebnis.

2019

Im Jahr 2019 erstrahlt das deutsche Clausthaler-Sortiment in einem neuen Design, das der unverkennbaren Clausthaler-DNA einen zeitgemäßen Anstrich verleiht.

2020 - 2022

Im Jahr 2020 betritt Clausthaler Neuland und bringt im Ausland Clausthaler Grapefruit sowie Santa Clausthaler, ein saisonales Winterbier, auf den Markt (in Deutschland 2022 als Limited Edition erhältlich). Gleichzeitig reagiert Clausthaler auf die steigende Nachfrage nach natürlichen und zuckerreduzierten Produkten: Clausthaler Radler wird im Inland nun zum Naturradler mit 30 % weniger Zucker – ein Schritt in Richtung Zukunft und einem aktiven Lebensstil.

2023

Im Jahr 2023 führt Clausthaler wegweisende Innovationen in den USA ein: Ein alkoholfreies IPA und das erste isotonische 0.0-Bier. Ein richtiger Schritt für eine breitere Vielfalt alkoholfreier Optionen.

Zurück nach oben